Eingesperrt in der CSSR

Flucht in die Freiheit nach Österreich.
„Für die Freiheit habe ich einfach alles riskiert.“

Ihre spannende Lebensgeschichte erzählte Frau Reichhart aus Mauthausen Schülern der HTL Perg im Rahmen des Geschichtsunterrichtes.
1967 in Zlin geboren, wuchs sie in der kommunistischen Tschechoslowakei (CSSR) auf. Unfreiheit, ständige politische Indoktrinierung und Verrat hat sie hautnah erlebt.
Als 20 - Jährige wagte sie schließlich 1987 bei einem Urlaub im ehemaligen Jugoslawien die Flucht nach Österreich.
Von diesem Zeitpunkt an galt Frau Reichhart in ihrer Heimat als Kriminelle und wurde in Abwesenheit zu einer Haftstrafe verurteilt. Eine Rückkehr war nun nicht mehr möglich.
1989 kam es zum Zusammenbruch der kommunistischen Diktaturen in Osteuropa. Die „Samtene“ Revolution brachte mit friedlichen Mitteln das menschenfeindliche System zum Sturz. Der „Eiserne Vorhang“ fiel und die Menschen konnten zum ersten Mal in den „Westen“ reisen.
Ihre Flucht nach Österreich hat sie bis heute nicht bereut. In der Diskussion mit den Schülern der HTL Perg betonte sie, dass es wichtig ist sich für Politik zu interessieren und auch an Wahlen teilzunehmen.
„Für diese Freiheiten habe ich einfach alles riskiert.“

  • CSSR_1
  • CSSR_2
  • CSSR_3

Simple Image Gallery Extended