DruckenE-Mail

standen nicht auf dem Verhandlungsplan, als die beiden Maturaklassen und die 3AFID das Landesgericht Linz im Rahmen einer Exkursion (Unterrichtsgegenstand Wirtschaft und Recht) besuchten.

Verhandelt wurde vor dem Schöffengericht ein Fall internationaler Autoschieberei, wobei die Bande sich auf hochpreisige Personenkraftwagen spezialisiert hatte. Nach Urteilsverkündung standen der Vorsitzende, Richter Dr. Weixlbaumer, und der Staatsanwalt Mag. Theinschnak den Schülern für Fragen zur Verfügung. Daraus entwickelte sich eine lebhafte Diskussion, die deutlich mehr als eine Stunde dauerte. Den Abschluss bildete ein Stadtrundgang vom Gericht über die Landstraße, den Neuen Dom, die Herrengasse, Altstadt und Hauptplatz zum Schloss unter dem Lieblingsmotto Dris. Krückl: „4.000 Jahre Geschichte, 8 km in 90 Minuten“. Angesichts der Datenfülle herrschte bei den Schülern am Ende nur noch ein Wunsch vor: McDonald`s.

Mag. Alexandra Achleitner Dr. Karl Krückl