DruckenE-Mail

Am Abend des 20. Junis stachen die beiden Klassen des vierten Jahrgangs in die Straßeninfrastruktur, die Hansestadt Hamburg wurde angepeilt.
Vor Ort bekamen wir im DESY (DEUTSCHERS ELEKTRON SYNCHROTRON) einzigartige Einblicke in den Aufbau und in die Funktionsweise eines Ringbeschleunigers.
Im Hamburger Dungeon verspürten wir zum Teil am eigenen Körper die historischen Eckpfeiler der Handelsstadt, eine obligatorische Hafenrundfahrt brachte uns in die Realität der globalisierten Welt zurück.
Bei Airbus wurden uns Einblicke in die Logistik eines europäischen Vorzeigeunternehmens gewährt, ungläubig bestaunten wir die Dimensionen der A-380-Produktlinie!
Nachdem im Heidepark Selbstversuche am eigenen Körper stattfanden, "begriffen" wir im Universum Bremen zu den Themen "Mensch, Erde und Technik" durch eigenständige Aktivitäten die Dinge im wahrsten Sinne des Wortes.
Einzigartig erschien auch das Panorama der neuen Hafencity im Anschluss an den Musicalbesuch "Das Wunder von Bern", da konnte glücklicherweise auch ein Blitzeinschlag während der Heimfahrt in unmittelbarer Umgebung des Reisebusses die gelungene Projektwoche nicht negativ beeinflussen!