Im Rahmen der traditionsreichen Multikonferenz Wirtschaftsinformatik (MKWI) 2014 vom 26. bis 28. Februar in Paderborn wurde der renommierte Wirtschaftsinformatik-Fallstudienwettbewerb, die „Senacor Case Challenge 2014“, durchgeführt. Zielgruppe des Wettbewerbs waren Studierende der Wirtschaftsinformatik, der angewandten Informatik, sowie der Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunktsetzung im Bereich Wirtschaftsinformatik.

Das Team der JKU-Linz, bestehend aus Andreas Neuhauser, Stefan Penner (beides Absolventen der HTL-Perg) und Johannes Schrefl, kämpfte dabei zwei Tage lang gegen 20 vorausgewählte Teams der Universitäten Deutschlands und Österreichs und gewann letztlich den 2. Preis. Der erste Platz ging an die TU München und der dritte Platz an die Universität Paderborn. Die drei besten Teams wurden im Rahmen der Welcome Reception der MKWI 2014 von Senacor mit der „Wirtschaftsinformatik Trophy“ geehrt und erhielten Geldpreise in einer Gesamthöhe von 10.000 Euro.