DruckenE-Mail

2BHIF Wien

Am ersten Tag in Wien, Dienstag dem 23.4.2013, gingen wir ins Parlament. Nach einem kurzen Sicherheitscheck ging es dann auch schon los. Zuerst hörten wir etwas über das Gebäude, anschließend wurde uns etwas zum Nationalfeiertag und dem Staatsvertrag erklärt. Danach sahen wir uns den Sitzungssaal des Nationalrats an.
Am Donnerstag durften wir uns dann noch einen Teil der Sitzung des Nationalrates ansehen.
br> Am Dienstagabend gingen wir ins Kabarett Niedermaier. Die "Gebrüder Moped" führten ihr neues Programm "Männerversteher" auf. Es handelte sich um zwei Männer, die uns versuchten zu erklären, wie Männer zu verstehen sind. Es war ein abwechslungsreiches Abendprogramm. Den meisten hat es sehr gut gefallen und es ist empfehlenswert.

Am Mittwochvormittag besuchten wir das jüdische Museum in der Nähe des Stephansplatzes. Die Ausstellung zeigte den Humor der jüdischen Bevölkerung zur Nachkriegszeit. Die Thematik rund um den Glauben weckte unser Interesse und ließ uns vieles dazulernen. Es war eine nette, ruhige Abwechslung zum sonstigen Aufenthalt in Wien. Die mediale Gestaltung erfolgte in großem Ausmaß und hatte uns auf ganzer Linie begeistert!

Am Mittwochnachmittag bekam unsere Klasse den Arbeitsauftrag, in Kleingruppen fünf Sehenswürdigkeiten in Wien aufzusuchen und zu fotografieren. Diese waren: Schloss Schönbrunn, Stephansdom, Schloss Belvedere, Karlskirche und Heldenplatz. Wir mussten uns überlegen, wie wir am effizientesten alle Sehenswürdigkeiten aufsuchen können.

Am Mittwoch besuchten wir den Prater in Wien. Wir trafen uns nach einer aufregenden Schnitzeljagt um 18:30 Uhr beim Praterstern. Danach hatten wir bis 21:00 Uhr Zeit um uns zu vergnügen. Wir alle hatten unseren Spaß, die einen bei Achterbahnen, die anderen in Spukhäusern.