Wie auch die 5. Klassen hatten die 4AHDV und die 4BHDV Anfang Mai das besondere Vergnügen, im Rahmen einer Kulturreise das antike Rom zu besichtigen.

Los ging es am Sonntagabend mit einer 15-stündigen Busfahrt, die zwar ein wenig an den Nerven zehrte und dem einen oder anderen ordentliche Rückenschmerzen bescherte, aber dafür wurden die beiden Klassen mit Kaiserwetter in Rom belohnt. Am Anreisetag hatten wir die Möglichkeit auf eigene Faust Rom zu erkunden und es uns in unserer Unterkunft (Camping-Village) heimisch zu machen.
Am Abend nutzten viele von uns gleich das Ambiente der Camping-Anlage, um gemeinsam zu kochen, zu grillen und das südländische Flair zu genießen. 

 

 

Am 2. Tag stand unser Tag unter dem Motto "Antikes Rom", wo wir alle möglichen Sehenswürdigkeiten in Rom besichtigten. Highlight waren das Kolosseum, das Pantheon, das Forum Romanum und der Trevi-Brunnen.
Der Tag darauf war sehr im Interesse von Mag. Karlinger. Wir besichtigten den Vatikan inklusive Vatikanischen Museen, die Sixtinische Kapelle sowie den Petersdom. Manche von uns nutzten die Gelegenheit, ganz nach oben in die Kuppel des Petersdoms zu klettern und von dort die herrliche Aussicht über Roma zu genießen.
Nach der ausgiebigen Besichtigung hatten wir wiederum Zeit einkaufen zu gehen oder den Nachmittag gemütlich in der Unterkunft zu verbringen.
Den vorletzten Tag verbrachten wir in Ostia, der antiken Hafenstadt Roms. Nach den ausgiebigen Führungen hatten wir nach kurzer Busfahrt noch Zeit den Strand in Ostia zu genießen.
 


Am Abreisetag haben wir uns noch die Domitilla-Katakomben angesehen und spontan einen Besuch in der "St. Paul vor den Mauern" gemacht.
Nach diesem Besuch ging es wieder Richtung Österreich.
 


Ganz besonders möchten sich die zwei 4. Klassen bei den Begleitlehrern Mag. Hermann Karlinger, Mag. Renate Nenning und Mag. Wolfgang Mayrhofer bedanken. Großes Dankeschön geht auch an die eigentliche Organisatorin Mag. Birgit Hauser, welche bei der eigentlichen Reise leider verhindert war.