DruckenE-Mail

Unser Skiausflug begann am Freitagnachmittag mit der Ankunft in unserem Quartier und einem überaus herzlichen Empfang unserer Gastgeberin. Nach dem Bezug der Zimmer starteten wir mit einem Rodelrennen in Mixed-Doppel-Besetzung würdig in den Abend.

Nach anfänglichen Diskussionen pro und kontra Rennrodeln setzte sich aufgrund des geringeren Verletzungsrisikos letztendlich die klassische Holzrodel durch. Vor der herausfordernden Abfahrt stärkten wir uns in der kleinen Hochwurzen-Hütte, wobei man (Reiseleiter) es leider verabsäumte, Ripperl im Vorfeld zu bestellen (todo für das nächste Jahr). Nach der Siegerehrung ging es dann endlich ab ins Schladminger Nachtleben. Unter lebensgefährlichem Einsatz von Alex Braun wurde ein Taxi aufgehalten, um in die berühmt berüchtigte Tenne zu gelangen. Nach einer äußerst geruhsamen Nacht und einem opulenten Frühstück ging es bei strahlendem Sonnenschein endlich auf die Piste.

Aufgrund der körperlich hervorragenden Verfassung aller TeilnehmerInnen erhielten wir alle nach erfolgreicher Teilnahme am sehr fordernden Carving-Trainingsprogramm von unserem Reiseleiter und Trainer die Bestnote I (römisch Eins) ins Skizeugnis. Erschöpft, aber glücklich traten wir am späten Nachmittag die Heimreise an. HTL_Skiteam_4

Vielen Dank an den Organisator für diesen gelungenen Skiausflug - wir freuen uns auf das nächste Jahr!